Prüfung Objekte

 

 

Wanderwege, Naturobjekte


„Besichtigungspfad von Gaiziņkalns”
ist ungefähr 2 Kilometer lang, der Weg ist markiert und führt über einen Kiespfad, dessen steilste Stellen mit Stufen ausgestattet sind. Wenn Sie diesen Pfad gehen, werden Sie den höchsten Berg Lettlands, Gaiziņkalns (311,6 m ü.d.M.) besteigen, den Gipfel des Bergs in seiner gesamten Länge (~ 1 km) queren und Panoramen malerischer Landschaften betrachten können, die von den vier Berghangen zu sehen sind: „Damenparadies“, „Westlicher Berghang“, „Kleiner Golgat“ und „Golgat“. Um von dem Pfad nicht abzukommen, achten Sie auf die gelben Wegweiser und die gelben Markierungen auf den Baumstämmen.

Warnung – der Turm am Gipfel von Gaiziņkalns ist gefährlich – momentan befindet sich der Bau im Notzustand!

 

„Naturpfad von Gaiziņkalns” ist ungefähr 1,5 Kilometer lang, der Weg ist markiert und führt über einen Pfad, dessen steilste Stellen mit Stufen ausgestattet sind. Wenn Sie diesen Pfad gehen, werden Sie das Relief der Umgebung kennen lernen, Panorama über den Berghang „Golgat“ betrachten, Ihren Durst am „Brunnen des grünen Krugs“ stillen, neue Energie in der Ruhezone „Eichennester“ schöpfen. Um von dem Pfad nicht abzukommen, achten Sie auf die roten Markierungen auf den Baumstämmen.

„Naturpfad der Teufelsteine am Viešūra See” ist 3 Kilometer lang, der Weg führt über Wiesen in der Umgebung von Viešūra See, Schluchten der Abhänge und boreale Laubwälder. Einzelne Abschnitte des Pfads sind mit Stegen ausgestattet, vor den Naturobjekten sind Informationsschilder aufgestellt. Wenn Sie diesen Pfad gehen, werden Sie die biologische Vielfalt der Umgebung erkunden und zum von Sagen umwundenen Kaķīša bzw. Viešūra See kommen.

 

„See-Wald-Pfad”, „Herz-Liebe-Pfad”, „Piekūnu Wanderpfade”, Tel. +371 29178245.

Alle drei Naturpfade fangen am Ferienhaus „Piekūni“ an. Wenn Sie den ca. 2 Kilometer langen „See-Wald-Pfad“ gehen, werden Sie auf Arten und Unarten der Bieberfamilie treffen und am Ufer von Talejas See spazieren, welcher einer der am höchsten liegenden Seen in Lettland (235,7 m ü.d.M.) ist. Wenn Sie den ca. 1,5 Kilometer langen „Herz-Liebe-Pfad“ nehmen, werden Sie zum Herz-Liebe-Stein kommen, den zweithöchsten Berg Lettlands – Sirdskalns (Herzberg) (296,8 m ü.d.M.) besteigen und, wenn Sie den Sagen glauben, können Sie an diesem Ort versuchen, Ihre Herzensangelegenheiten zu lösen.

Auf „Piekunu Wanderpfaden“ können Sie die Energetik der den Gaiziņkalns umgebenden Natur spüren, die Vielfalt von Flora und Fauna dieser Natur erkunden, sowie verschiedene Arten der forstwirtschaftlichen Tätigkeit miteinander vergleichen.

Es wird empfohlen, alle Pfade in Begleitung eines Ortsführers zu gehen. Eine Wanderung kann mit dem Sammeln von Herbarien oder Teekräutern und Erlebnis des Saunarituals in der „Piekūnu“ Sauna vereinbart werden. Tel. +371 29178245, +371 29416180

 

Bolēnu Quelle

Im Volke auch als Augenquelle, Laimas Quelle (Laima – Göttin in der lettischen Mythologie, die Schicksal, sowie Glück und Unglück personifiziert), Gesundheitsquelle. Dieser Quelle wird die Kraft zugeschrieben, Augenerkrankungen zu heilen. Die Quelle befindet sich in einer 8 Meter tiefen Eschenschlucht. Wassertemperatur in der Quelle bleibt das ganze Jahr bei + 7° C. Unterhalb der Fließstelle im Quellbett ist eine Rinne zum Wassersammeln angebracht.